Evangelische Akademie im Alstertal

Veranstal­tungs­hin­weise der Evan­geli­schen Aka­demie:

Sommer­kreativ­werk­statt „Wurzeln – Wege – Wirkung”:

Vom 28.-30.8. findet auf dem Simon-Petrus-Kirch­hügel eine Som­mer­krea­tiv­werk­statt zum Mit­machen statt.

In der aktu­el­len Situ­ation ist es kaum mög­lich, Ent­schei­dun­gen zu tref­fen, ohne dabei auch die Frage zu klären: gilt das auch unter „Co­ro­na-Be­din­gun­gen”? Es ist der Ver­such, in einer Aus­nah­mesi­tua­tion die Chance für Nor­ma­li­tät zu er­mit­teln. Ent­weder durch die Mög­lich­keit der Rück­kehr zum Ver­trau­ten oder durch das Ent­decken neu­er, span­nen­der bzw. sinn­voller Per­spektiven.

Es sind die Fragen
des „Woher?” (was sind meine/­deine/­unsere Wurzeln?),
des „Wohin?” (welche Wege be­schrei­ten bzw. ver­las­sen wir?)
und des „Wozu?” (welches Ziel und welche Hof­fnung leitet und wirkt in uns?)

Mit einer Kreativ­werk­statt laden wir Sie herz­lich ein, auch unter Beach­tung des nötigen Schutz­ab­stands mit­ein­ander ins Gespräch und in den Aus­tausch über diese Fragen zu kommen. Und zwar fol­gen­der­maßen: Am Freitag, Samstag und Sonntag vom 28. bis 30. August werden jeweils von 15 – 18 Uhr auf dem Simon-Petrus-Kirch­hügel – bei hof­fent­lich gutem Wet­ter – Tische auf­ge­baut sein, an denen Sie Ihren Bei­trag zur ge­mein­sa­men Aus­stel­lung „Wurzeln – Wege – Wirkung in Zeiten von Corona” gestalten können.

Die verschiedenen krea­ti­ven Bei­träge sollen im DIN A2-Format erstellt werden. Aus­gangs­punkt ist jeweils ein Symbol-Foto in den Maßen 20x30 cm. Sie können sich ent­weder aus einer Aus­wahl von Fotos ihr Wunsch­motiv wählen oder Sie nutzen eine eigene Auf­nahme, bitte ebenfalls in der Größe 20x30 cm.

Wie Sie dann das Foto in­ner­halb des Din A2-Rahmens prä­sen­tie­ren möchten, bleibt Ihrer Krea­tivi­tät und Fan­ta­sie über­lassen: als Collage, zusammen mit einem Gedicht oder einer Geschichte, als einzelne Puzzle­teile, mit per­sön­li­chen Ge­dan­ken­split­tern, mit einer ge­mal­ten Fort­set­zung des Foto­mo­tivs, etc.

Inhaltlich können Sie eines oder auch mehrere der drei Leit­motive wählen (Wurzeln/woher? // Wege/wohin? // Wirkung/wozu?).

Als zusätzliche An­re­gung wird es auch eine Aus­wahl an bib­li­schen Tex­ten geben, die Sie für Ihr Bild nutzen und ein­bau­en können.

Bei der Aus­stel­lung, die ab dem 6. Sep­tem­ber für mind. 2 Wochen an den Fenstern im Vor­raum der Simon-Petrus Kirche zu sehen sein wird, geht es nicht in erster Linie um künst­le­ri­sche Bril­lanz, sondern um einen Kom­muni­kations­pro­zess des Ge­gen­sei­tig-An­teil-Ge­bens an per­sön­li­chen Ge­dan­ken und Ge­füh­len in­mit­ten die­ser Wochen und Monate des Aus­nah­me­zu­stands.

Sie können Ihren Beitrag vor Ort auf dem Simon-Petrus-Kirch­hügel an­fer­ti­gen oder Sie kommen einfach nur vorbei, um zu schauen oder um sich in­spi­rie­ren zu las­sen und um ein Foto mit nach Hause zu nehmen, um dort Ihren Aus­stel­lungs­bei­trag zu ge­stal­ten. Einiges an Bastel- und Mal-Uten­si­lien wird vor Ort verfügbar sein, aber Sie können na­tür­lich gerne auch ei­ge­ne Far­ben, Stifte und sonstige Mate­ria­lien nutzen.

Spätestens am Don­ners­tag, den 3. Sep­tem­ber müssen alle Aus­stel­lungs­bei­trä­ge im Simon-Petrus-Büro ein­ge­gan­gen sein, damit die Aus­stel­lung am Sonn­tag dem 6. Sep­tem­ber er­öf­fnet werden kann. Wir hoffen sehr auf rege Be­tei­li­gung. Machen Sie mit und teilen Sie mit uns Ihren ganz per­sön­li­chen Blick auf diese un­ge­wöhn­li­che Zeit.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an Martina Dittkrist 0152 – 5423 7245.

Newsletter digital

über den News­letter der Ev. Akademie im Alster­tal können Sie Impuls­ge­dan­ken zu The­men aus „Kirche und Gesell­schaft” erhalten. Eine Woche nach Ver­öf­fent­li­chung, laden wir Sie zu einer Aus­tausch­runde über eine Zoom-Konferenz ein. Auf diese Weise können Sie – wenn Sie möchten – mit uns über das jeweilige Thema ins Gespräch kommen.

Wenn Sie sich für den News­letter anmelden möchten, schicken Sie eine Mail an
An diese Mail­adres­se werden dann auch die Zu­gangs­daten für die Teil­nahme an der Video­kon­fe­renz verschickt.

Beim ersten Abend geht es um:
das Verhältnis von evan­geli­scher Kirche zur Demo­kra­tie und wie es sich in den ver­gan­ge­nen Jahr­zehn­ten ge­wandelt hat.
Arnd Henze: „Kann Kirche Demokratie? Wir Protestanten im Stresstest” Freiburg 2019.

Die Zoom-Konferenz findet statt am Donnerstag, den 9.7. um 20 Uhr.

Liebe Freun­d*in­nen der Ev. Aka­de­mie im Als­ter­tal,

inzwischen be­gin­nen lang­sam wie­der die Prä­senz­got­tes­diens­te in den ein­zel­nen Ge­meinden. Sons­tige Ge­mein­de­ver­an­stal­tun­gen sind aber lei­der wei­ter­hin laut den „Hand­lungs­emp­feh­lun­gen der Nord­kir­che” mit Stand vom 18.5.2020 nicht er­laubt, da sie un­ter die Be­stim­mun­gen der staat­lich an­ge­ord­ne­ten Kon­takt­be­schrän­kun­gen fallen.

Daher haben wir in einem klei­nen Kreis von En­ga­gier­ten einen digi­talen Aka­de­mie-Got­tes­dienst in der Si­mon-Pet­rus-Kir­che Pop­pen­büt­tel auf­ge­nom­men, den Sie sich gerne ab Sonn­tag, dem 24.5. um 10 Uhr an­schau­en können. Sie fin­den ihn über die Home­page der Kir­chen­ge­mein­de Pop­pen­büttel oder direkt übers Internet auf YouTube. Dort fin­den Sie den Got­tes­dienst un­ter dem Da­tum des 24.5.

Das Thema des Aka­de­mie-Got­tes­diens­tes lau­tet: „Auf dem Weg – Ge­rech­tig­keit und Welt­han­del”. Und er reiht sich da­mit in die Ju­di­ca-Got­tes­diens­tes der Nord­kirche ein.

Diana Sanabria, die Re­fe­ren­tin für Welt­wirt­schaft aus dem Zent­rum für Mis­sion und Öku­me­ne, hat für die­sen Got­tes­dienst ein kur­zes In­for­ma­tions­vi­deo ge­macht, in dem sie die Be­deu­tung des „Lie­fer­ket­ten­ge­set­zes” er­läu­tert. Die­ses Vi­deo kön­nen Sie be­reits hier anschauen.

Zur Bedie­nung: Zum Star­ten des Vi­deos fah­ren Sie mit der Maus auf das Vi­deo­feld und klicken auf das Sym­bol Startsymbol. Eine Voll­bild­dar­stel­lung er­hal­ten Sie mit einem Klick auf das Symbol Vollbild an. Zu­rück in die nor­ma­le An­sicht kom­men Sie mit der Tas­te ESC.

Das Thema der Lie­fer­ket­ten wird uns vor­aus­sicht­lich auch im kom­men­den Aka­de­mie­halb­jahr etwas kon­kre­ter be­schäf­tigen.

Schließlich lie­gen die WUR­ZELN vie­ler Prob­leme im Be­reich welt­wei­ter Ge­rech­tig­keit ge­rade da­rin, dass Händ­ler und Kon­su­men­tin­nen – und auch wir selbst – immer wie­der WEGE ein­schla­gen, bei de­nen die Um­stän­de außer Acht ge­las­sen werden, unter de­nen ein Pro­dukt her­ge­stellt und oft über viele Sta­tio­nen wei­ter­ge­lie­fert wird, bis es schließ­lich bei uns landet.

Um den Preis dabei mög­lichst nied­rig zu hal­ten, wird von vie­len Fir­men immer noch eine Miß­ach­tung von Men­schen­rech­ten oder die Ver­schmut­zung der Um­welt in Kauf ge­nom­men. Den Preis dafür zah­len Men­schen, die sich nicht weh­ren kön­nen und/oder Gottes Schöp­fung, die auf un­se­ren Schutz an­gewiesen ist.

Auch wenn wir nicht „an den Schalt­he­beln der Macht” sit­zen, so hat trotz­dem auch un­ser Ver­hal­ten hat eine WIR­KUNG. Die­sen Ein­fluss kön­nen wir nut­zen, zum Bei­spiel durch be­wuss­te Kauf­ent­schei­dun­gen und da­durch, dass wir uns ge­gen­über der Bun­des­re­gie­rung für die Ver­ab­schie­dung eines Lie­fer­ket­ten­ge­set­zes aus­spre­chen, damit Men­schen­rech­te und Um­welt­schutz auch in den Fra­gen von Pro­duk­tion und Han­del end­lich mehr Ge­wicht bekommen!

Das Halb­jahres­thema der Ev. Aka­de­mie: WURZELN – WEGE – WIRKUNG ist also in Fragen der Ge­rech­tig­keit auch eng mit der Fra­ge­stel­lung um glo­ba­le Lie­fer­ket­ten ver­knüpft.

Für das kirch­liche En­ga­ge­ment inner­halb der „Ini­tia­tive Lie­fer­ket­ten­ge­setz” wurde übrigens der Leit­vers „Schafft Recht und Gerech­tig­keit” (Jere­mia 22,3) gewählt.

Herzliche Grüße, Ge­sund­heit, Zu­ver­sicht und Got­tes gu­ten Se­gen sen­de ich Ihnen und Euch.

Ihre/Eure Martina Dittkrist

Jeremia 22,3:
So spricht der HERR: „Sorgt für Ge­rech­tig­keit und be­freit die Be­raub­ten aus der Hand ihrer Un­ter­drücker!
Ihr sollt die Frem­den, die bei euch woh­nen, nicht aus­beuten und die Schutz­lo­sig­keit der Wai­sen oder Wit­wen nicht aus­nutzen!
Hört auf, in die­sem Land das Blut un­schul­di­ger Men­schen zu ver­gießen!”

(Gute-Nachricht-Übersetzung)

Liebe Freun­d*in­nen der Ev. Aka­de­mie im Als­ter­tal,

Mitte Mai hät­te das neue Som­mer-Halb­jahr der Ev. Aka­de­mie im Als­ter­tal be­gin­nen sollen.

Unter dem Thema „WUR­ZELN – WEGE – WIR­KUNG” wur­den be­reits Ver­an­stal­tun­gen ge­plant, die nun auf­grund der ak­tu­el­len Co­ro­na-Kri­se nicht statt­fin­den kön­nen.

Der Beginn des neuen Aka­de­mie-Pro­gramms ist zu­nächst ein­mal auf die Zeit nach den Som­mer­fe­rien ver­schoben.

Aller­dings ist zum jet­zi­gen Zeit­punkt noch nicht ein­schätz­bar, ab wann wir wie­der ge­nug Pla­nungs­si­cher­heit ha­ben, um neue Ter­mine fest­set­zen und Ver­an­stal­tun­gen pla­nen zu kön­nen. Da­her er­scheint ak­tu­ell auch kein neues Aka­de­mie­pro­gramm.

Einen bereits ver­ein­bar­ten Bei­trag wol­len wir Ihnen aber trotz aller Be­schrän­kun­gen der Ar­beit nicht vor­enthalten. Rabbi Stephen Fuchs er­läu­tert uns in einem Vi­deo die jü­di­sche Pes­sach­tra­dition.

Zur Bedie­nung: Zum Star­ten des Vi­deos fah­ren Sie mit der Maus auf das Video­feld und klicken auf das Sym­bol Startsymbol. Falls Sie den Ton nicht gut ver­ste­hen, kön­nen Sie den eng­li­schen Text hin­zu­schal­ten. Fah­ren Sie da­für mit der Maus auf das ge­star­te­te Vi­deo und klicken Sie auf das Sym­bol Untettitel. Eine Voll­bild­dar­stel­lung er­hal­ten Sie ent­spre­chend mit einem Klick auf das Symbol Vollbild an.

Wenn Sie mehr über Rabbi Fuchs er­fah­ren möch­ten oder über seine Aus­le­gung bib­li­scher Tex­te, dann em­pfeh­len wir:

Stephen Lewis Fuchs: „…und oft der erste Jude” –

Der Sohn eines Über­le­ben­den der Po­grom­nacht lehrt Holo­caust-Ge­schich­te in Deutsch­land
ISBN 978-1946124609.

Stephen Lewis Fuchs: „Was steckt für mich drin?” –

Wir ent­decken uns selbst in Er­zäh­lungen der Tora!
ISBN 978-3-9817459-0-0.

Des Weiteren wer­den wir ver­su­chen, auf digi­ta­lem Weg mit Ih­nen im Kon­takt und im gegen­sei­ti­gen Aus­tausch zu bleiben.

Dazu gehört auch die Mög­lich­keit, sich für einen News­let­ter an­zu­mel­den, der nun statt der sonst üb­li­chen Ver­an­stal­tungs­hin­wei­se ein Fo­rum bie­ten soll, sich auch wei­ter­hin mit Men­schen in Fra­gen von Kir­che und Ge­sell­schaft, Glau­ben und Kul­tur aus­zutauschen.

Wenn Sie den News­let­ter der Ev. Aka­de­mie im Als­ter­tal erhalten möch­ten, kön­nen Sie sich an­mel­den mit einer In­fo an

Mit besten Wün­schen für Ihre Ge­sund­heit. Blei­ben Sie zu­ver­sicht­lich und ge­wiss: wir alle ste­hen auch und ge­ra­de in die­sen schwie­ri­gen Zei­ten unter Got­tes gu­tem Segen.

Ihre Pastorin Martina Dittkrist

Die nächsten Termine:

28.–30.8.
Sommer­kreativ­werk­statt
ab 6. bis mind. 20.9.
Ausstellung der Er­geb­nis­se der Som­mer­krea­tiv­werk­statt
Nach dem Ab­klin­gen der ak­tu­el­len Co­ro­na-Pan­de­mie wer­den wir weitere Ver­an­stal­tun­gen pla­nen. In der Zwi­schen­zeit ver­wei­sen wir auf un­se­ren News­let­ter (s. Start­seite).